P R A K T I K A   I N   F U N D R A I S I N G   &   Ö F F E N T L I C H K E I T S A R B E I T

Bewerben können sich Studentinnen und Studenten, die im Rahmen ihres Studiums ein Pflichtpraktikum absolvieren müssen oder die studienbegleitend ein bis zu dreimonatiges freiwilliges Orientierungspraktikum machen wollen. Praktika finden in Berlin statt.

BITTE BEACHTEN SIE: Für das gesamte Jahr 2017 sind noch Praktikumsplätze verfügbar. Wir freuen uns jederzeit auf Ihre Bewerbung.

Als Praktikant/in unterstützen Sie uns

  • im Fundraising (u.a. Spendenakquise / Einwerbung von Projektmitteln, Fördergeldern, Stiftungsförderung)
  • bei der datenbankgestützten Spenderbetreuung
  • beim Erstellen von Informationsmaterialien und Pressetexten (Textredaktion, Bildrecherche und Gestaltung z.B. von Flyern)
  • in der redaktionellen Betreuung und Administration der Internetseiten des Zentrum ÜBERLEBEN sowie der Social Media Kanäle
  • bei Hintergrundrecherchen
  • in der Konzeption und Organisation von Veranstaltungen

Wir wünschen uns

  • idealerweise Erfahrung in der Arbeit mit Datenbank-Management-Systemen (z.B. FileMaker), Content-Management-Systemen (z.B. JOOMLA) und Grundkenntnisse in Layoutprogrammen (z.B. InDesign)
  • mindestens gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Fähigkeit zur selbstständigen Arbeit und Entwicklung eigener Ideen
  • Interesse an Menschenrechtsfragen
  • Offenheit und Freude am Kommunizieren

Wir bieten

  • Einblick in das Fundraising und die Öffentlichkeitsarbeit einer breit aufgestellten Organisation
  • ein interessantes und vielschichtiges Arbeitsfeld
  • Arbeitszeiteinteilung je nach Praktikumsanforderung gestaltbar

Bitte bewerben Sie sich per E-Mail mit folgenden Unterlagen

  • tabellarischer Lebenslauf
  • kurzes Anschreiben mit Ihren inhaltlichen Erwartungen und Interessensschwerpunkten sowie dem gewünschten Zeitrahmen an

Kontakt: Verena Schoke • Referentin für Fundraising & Öffentlichkeitsarbeit • Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Telefonische Rückfragen unter (030) 30 39 06 -28