A M B U L A N T E   A B T E I L U N G   F Ü R   E R W A C H S E N E

Wer Folter oder Gewalt in kriegerischen Auseinandersetzungen erlebt, dessen Leben ändert sich. Die Erinnerungen belasten unsere Patientinnen und Patienten. Sie können beispielsweise schlecht schlafen, fühlen sich angespannt oder haben ständig Angst. Sie leiden unter Schmerzen oder fühlen sich deprimiert. Und: sie haben oft das Gefühl, mit niemandem über das Erlebte sprechen zu können.

Angebote

Wir behandeln Menschen, die Verfolgung und Folter oder Gewalt in Kriegen ausgesetzt waren und unter den Folgen leiden. Zu uns kommen Menschen aus verschiedenen Kulturen und Regionen der Welt. Wir unterstützen Sie dabei, die seelischen und körperlichen Folgen von erlebter Gewalt zu bewältigen.

Unser Team aus Ärzten und Ärztinnen, Sozialarbeiterinnen sowie Therapeuten und Therapeutinnen bietet Opfern von schweren Menschenrechtsverletzungen kostenlos

  • medizinische und psychologische Diagnostik
  • Dokumentation und Begutachtung von Folterfolgen
  • allgemeinmedizinische und psychiatrische Behandlung
  • soziale Beratung und Unterstützung
  • psychotherapeutische Behandlung

Für die sprachliche Verständigung stehen Dolmetscherinnen und Dolmetscher zur Verfügung.

Leitung

Dr. med. Mechthild Wenk-Ansohn
Fachärztin für Allgemeinmedizin - Psychotherapie